Singtag Stimmimprovisation - Bern

Samstag, 17. November 2018
10 – 12.30 Uhr / 13.30 – 16 Uhr
Im Progr, Atelier 114, Speichergasse 4, Bern

Für SängerInnen ohne oder mit Erfahrung in Stimmimprovisation und Circlesingen 

Co-Leitung Katrin Sauter und Barbara Gertsch (Stimmbildnerin, Chorleiterin)

Die Leidenschaft für die Stimmimprovisation verbindet uns, Barbara Gertsch und Katrin Sauter, nun schon seit ein paar Jahren. In gemeinsam gestalteten Singtagen lassen wir unsere Erfahrungen sowohl als Stimmbildnerin wie Theaterschaffende in die Stimmimprovisation einfliessen.

Der Singtag beinhaltet zwei Teile: 

Am Morgen steigen wir mit Atem-Körper-Stimmübungen in die Welt der Improvisation ein. Wir experimentieren gemeinsam oder in kleinen Gruppen mit verschiedenen Aspekten der Stimmimprovisation. Dabei erarbeiten und vertiefen wir Basistechniken der Improvisation wie das aktive Hören, das Harmonisieren, das Rhythmisieren und das Kreieren von "Cheerli" (Pattern) sowie von charakteristischen Klangfarben.

Der Nachmittag dient der Vertiefung der Improvisation. Wir spielen mit verschiedenen Formen und circeln uns tiefer in die Kunst der freien Stimmimprovisation. Dieser Halbtag richtet sich an alle, die am Morgen teilgenommen haben oder schon Erfahrungen in Stimmimprovisation und Circlesingen mitbringen. 

 

Details Am Singtag sind alle willkommen, die Gesangserfahrungen (Chor, Solo) mitbringen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.  Es besteht die Möglichkeit, an nur einem der beiden Halbtage teilzunehmen.

Kosten CHF 135 ganzer Tag, CHF 75 Halbtag

Anmeldung bis Mittwoch vor dem Kurs bei Barbara Gertsch.

Stimmimprovisation

In der Stimmimprovisation entsteht mit den Möglichkeiten der eigenen Stimme Musik aus dem Moment heraus und ohne Noten. Durch Intuition, Verbindung untereinander und im Wechselspiel von führen und folgen schaffen die Singenden musikalische Klangwelten. Die Improvisation stärkt das Vertrauen in die eigenen kreativen Fähigkeiten und die physische und stimmliche Präsenz. Sie fördert das Zuhören, die Interaktion als Individuum in der Gruppe und ermöglicht Begegnungen mit Unvorhergesehenem in entspannter Atmosphäre.

Mit verschiedenen Spielformen können die Fertigkeiten für die Stimmimprovisation trainiert werden: Hören, Gruppenklang, Stimm- und Klangfarben, Harmonisieren, Rhythmusgefühl, Kontrastieren, das Erfinden von Pattern ("Cheerli") und Melodien. Sie bilden die Basis für die freie Improvisation.

Circle-Singen - bekannt gemacht von Bobby McFerrin - ist ein Bereich des improvisierten Singens.

Ich selbst habe bei Rhiannon die Techniken, Formen und die Philosophie der Stimmimprovisation erlernt, Danke 1000mal!, singe unter anderem im Vocal Impro Pool und bin Mitinitiantin von VIF.