ImprovisAction! Tages-Workshop an der Zürcher Acapellanight

Samstag, 26. Januar 2019
10-16 Uhr
Volkshaus Zürich

Anmeldung ab jetzt: Infos

mit Sonja Morgenegg (Jodelimprovisation), Katrin Sauter (Bühnenpräsenz, Körper), Alessandro Zuffelato (Improvisation, Beatbox)

Mit verschiedenen Circle-Sing-Spielen kombinieren wir (mindestens) drei Ebenen zu Harmonien, erforschen und entdecken verschiedenste Klangwelten und stärken dabei unsere kreativen Fähigkeiten! Abwechslungsreich und spielerisch wird eine Atmosphäre geschaffen, in der die Lust zum Tun erwacht. Unsere powervolle Mischung hat es in sich: Sie lädt Dich ein, Deine ureigene Naturstimme zu entdecken, Rhythmen zu erzeugen den Körper bewusst wahrzunehmen, Mut zu schöpfen und die Freude am mehrstimmigen Singen zu entfachen. Die Idee ist, dass wir u.a. naturjodeln, schlagfertig beatboxen und uns im Bühnenraum bewegen.

Stimmimprovisation

In der Stimmimprovisation entsteht mit den Möglichkeiten der eigenen Stimme Musik aus dem Moment heraus und ohne Noten. Durch Intuition, Verbindung untereinander und im Wechselspiel von führen und folgen schaffen die Singenden musikalische Klangwelten. Die Improvisation stärkt das Vertrauen in die eigenen kreativen Fähigkeiten und die physische und stimmliche Präsenz. Sie fördert das Zuhören, die Interaktion als Individuum in der Gruppe und ermöglicht Begegnungen mit Unvorhergesehenem in entspannter Atmosphäre.

Mit verschiedenen Spielformen können die Fertigkeiten für die Stimmimprovisation trainiert werden: Hören, Gruppenklang, Stimm- und Klangfarben, Harmonisieren, Rhythmusgefühl, Kontrastieren, das Erfinden von Pattern ("Cheerli") und Melodien. Sie bilden die Basis für die freie Improvisation.

Circle-Singen - bekannt gemacht von Bobby McFerrin - ist ein Bereich des improvisierten Singens.

Ich selbst habe bei Rhiannon die Techniken, Formen und die Philosophie der Stimmimprovisation erlernt, Danke 1000mal!

In diesen u.a. Projekten improvisiere ich: KlatschXangVIF (Mitinitiantin), Vocal Impro Pool.